Crackdown 3: Neues Gameplay mit abgefahrenen Waffen

Auf der diesjährigen E3, gab es auf Seiten Microsoft auch frisches Gameplay zu Crackdown 3 zu sehen. Nun gibt es rund 12 Minuten frisches Material mit abgefahrenen Waffen, die vermutlich aus der gleichen E3-Build stammen.

Auf der gamescom 2015 hatten wir bei unserem Microsoft-Termin bereits die Gelegenheit, erstes Gameplay zum kommenden Action-Nachfolger Crackdown 3 zu sehen. Besonders imposant war die vollkommen zerstörbare Umgebung, was jedoch nur durch Mithilfe einer extern gehosteten Cloud auf der Xbox One möglich war, da die Konsole nicht in der Lage ist, die physikalischen Berechnungen für den Zerfall von mehreren Gebäuden in Echtzeit zu erledigen – was verständlich sein dürfte. Wir traten der „Lösung“ seiner Zeit schon skeptisch entgegen und konnten uns nicht vorstellen, dass Microsoft jedem Spieler einen Zugang zu dieser Cloud ermöglichen wird und wenn doch, wie hoch die Kosten dafür über die gesamte Laufzeit wären.

Auf der diesjährigen E3, gab es nach einer sehr langen Zeit wieder frisches Gameplay zu bewundern und zwei Dinge fielen uns direkt auf. Zum einen, hat die Grafik im Vergleich zu 2015 etwas nachgelegt und zum anderen, fehlte von zerstörbaren Gebäuden jede Spur. Auch in den Gameplay-Aufnahmen anderer Magazine ist nichts dergleichen zu sehen. Nachfolgend gibt es das letzte Gameplay, welches einem YouTuber zugespielt wurde. Hat Microsoft die Zerstörung aufgrund des Aufwands vielleicht still und heimlich gestrichen?

Nein! Für die E3 2017 hat man den Fokus auf die Singleplayer-Kampagne gelegt und die Demos dahingehend optimiert, so dass ein Multiplayer für das anspielen nicht zur Verfügung steht. Die 100%ig zerstörbare Umgebung wird allein auf den Multiplayer begrenzt werden und baut weiterhin auf die Mithilfe extern gehosteter Server, wie Microsoft bestätigt:

Join with up to 10 agents online to tear the city apart piece by piece in a 100 per cent destructible multiplayer arena, available with your purchase of Crackdown 3.

Crackdown 3 erscheint am 07. Novemeber 2017 für Xbox One und Xbox One X.

Fehler entdeckt? Bitte melden