Project Scorpio: Das sind die Hardware-Spezifikationen zur neuen Xbox

So langsam aber sicher lässt Microsoft den Mantel des Schweigens um ihre neue Konsole fallen. Den Anfang machen detaillierte Hardware-Spezifikationen zum 4K-„Monster“, welche nun offiziell bekannt gegeben wurden.

Unsere Kollegen von Eurogamer hatten exklusiv die Möglichkeit Microsoft einen Besuch abzustatten, um erste handfeste Details zu dem Innenleben der aufgemotzte Xbox One-Konsole in Erfahrung zu bringen. Bisher war lediglich bekannt, das die neue Hardware mit einer Leistung von 6 Teraflops angetrieben wird. Zum Vergleich: Die aktuelle Xbox One arbeitet mit einer Gesamtleistung von 1.31 Teraflops.

Dem Bericht von Eurogamer zufolge, wird die neue Konsole aus Redmond, derzeit noch unter dem Codename: Project Scorpio bekannt, mit 8 CPU-Kernen ausgestattet sein, welche mit einer Taktrate von 2,3 Ghz arbeiten. Ebenso wird die Konsole mit 12GB DDR5 Ram mit einer Bandbreite von 326 GB/s, einer 2,5 Zoll großen 1TB Festplatte und dem aus der Xbox One S bekannten 4K UHD Blu-ray-Laufwerk daherkommen.

Im Vergleich zur PlayStation 4 Pro sieht das ganze dann folgendermaßen aus:

Quelle: Eurogamer / Digital Foundry
Quelle: Eurogamer / Digital Foundry

Trotz der Enthüllung zu den genauen Specs sind noch nicht alle Geheimnisse von Project Scorpio geklärt. Wie die Konsole schlussendlich genau heißen und aussehen wird, werden wir in ein paar Wochen sicherlich auch wissen, ebenso wie den Preis. Es bleibt spannend.

Fehler entdeckt? Bitte melden