Battlefield 1: Das plant DICE für die nächsten Monate

Nach dem Erscheinen der ersten Erweiterung They Shall Not Pass zur letzten Iteration der Battlefield-Reihe, Battlefield 1 enthüllt Entwickler DICE jetzt Pläne für die nächsten Monate.

Die neuste Ankündigung aus dem Hause DICE bezüglich der weiteren Versorgung des First-Person-Multiplayer-Shooter Battlefield 1 mit Updates und Erweiterung verrät nicht viel Neues, doch fasst die Meldung noch einmal viele bereits bekannte Infos zusammen. Hinzukommen noch einige neue Informationen.

Bereits bekannt war das Battlefield 1 vier Erweiterungspackete erhalten wird. Das Erste They Shall Not Pass erschien am 28. März 2017 für alle Spieler. zuvor hatten Besitzer des sog. Premium-Passes bereits vorab Zugang. Die drei noch folgenden Erweiterungen tragen die Namen In The Name Of The Tsar, Turning Tides und Apocalypse. Erstere wird als nächste Erweiterung erscheinen und wird den Kampf des russischen Zarenreichs gegen das deutsche Kaiserreich an der Ostfront thematisieren. Die beiden letzteren Erweiterungen haben noch kein Thema.

Auch die Updatepolitik des Shooters ist Thema der Meldung. So gibt DICE an, dass sie ab jetzt die, früher quartalsweise veröffentlichten, Updates durch monatliche ersetzen zu wollen.

Auch einige Änderungen wurden kurz angesprochen. So sollen die Platoons, welche man bereits aus Battlefield 3 und 4 kannte, Einzug ins Spiel erhalten. Diese werden unter dem Namen Züge eingeführt. Auch soll das Mietserverprogramm angepasst werden. Darüber hinaus wolle man auch weiterhin die Balance des Multiplayertitels überarbeiten.

Battlefield 1 erschienen am 21. Oktober 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Fehler entdeckt? Bitte melden