Preview: Headup Games – Typoman, In Between und weitere Indie-Titel

Auf der gamescom haben wir auch einen Zwischenstopp beim deutschen Indie-Publisher Headup Games eingelegt. In der Vorschau erzählen wir euch ein wenig über deren kommenden Titel.

Headup Games war dieses Jahr mit dem bisher größten Aufgebot an Spielen auf der Messe vertreten und darunter befanden sich teils sehr unterschiedliche Genres.
Bridge_Constructor_Stunts_artwork_01

Los ging es mit Bridge Constructor: Stunts. Diesmal wagt man sich an ein Crossover aus Brückenbau und Trials, soll heißen ihr baut zunächst eine Strecke auf und könnt diese im Anschluss mit eurem Gefährt abfahren. Für Highscore-Jäger ist dies also genau das Richtige und weiterhin können auch die Durchläufe per Replay-Funktion gespeichert und geteilt werden. Am 27. August erscheint Bridge Constructor: Stunts für die mobilen Geräte und im 4. Quartal des Jahres folgt eine Version für den PC.

Danach ging es weiter mit dem Puzzle-Plattformer In Between. Erzählt wird die Geschichte eines Krebspatienten, der die verschiedenen Zyklen dieser Krankheit durchlebt. Das Spiel erinnerte mich spielerisch an A Walk in the Dark, denn ebenfalls bestreitet ihr zahlreiche Level und versucht mit Geschick das Ende zu erreichen. Auf eurem Weg müsst ihr dann jede Menge Fallen überwinden und auch das Timing spielt eine große Rolle. Um das Ganze abzurunden gibt es dann auch noch die Möglichkeit, dass ihr die Gravitation beeinflussen könnt und mehr Aktionen in einem Übergang tätigen müsst. Dadurch kommt es zu Passagen bei denen Trial & Error kein Fremdwort sind. Ich bin dennoch gespannt auf die letztendliche Integration des ernsten Themas und werde mir In Between am 21. August definitiv noch einmal genauer ansehen.

Weiter geht es mit einem Nindie und zwar handelt es sich dabei um Typoman. Der charmante Puzzle-Plattformer geht einen anderen Weg als eben genanntes In Between und erscheint im September für die Nintendo Wii U. Vom Look her erinnert der Titel ein wenig an Limbo, spielerisch müsst ihr aber Buchstaben-Rätsel lösen. Eine deutsche Version wird es aber wohl nicht geben und so müsst ihr euch mit englischen Vokabeln zufrieden geben. Beispielsweise hüpft ihr umher und seht eine Regenwolke mit dem Schriftzug „RAIN“. Als Lösung des Puzzles setzt ihr ein „D“ an den Anfang des Wortes sodass daraus „DRAIN“ wird und die Regenpfütze verschwindet. Ein interessanter Einsatz, der für frischen Wind in der Indie-Szene sorgen dürfte.

Mit Dub Dash erscheint im Oktober ein farbenfroher Rhythmus-Titel für PC und mobile Geräte, bei dem ihr im Takt der Musik einen festgelegten Parcours meistern müsst. Dabei knallen euch fetzige Tracks um die Ohren und euer Gehirn wird auf die Probe gestellt, denn je mehr ihr euch nach Fehlschlägen gemerkt habt desto einfacher fällt es euch ggf. beim nächsten Versuch. Vergleichbar ist Dub Dash mit „The Impossible Game„.

Zu guter Letzt reichte die Zeit beim Termin noch für einen kurzen Einblick in Solar Shifter EX. Hinter diesem Shoot’em Up steckt der Entwickler vom Strategiespiel „Meridian: New World“ und das integrierte Shift-Feature sorgt für das gewisse Etwas. Damit könnt ihr euch nämlich aus gefährlichen Situationen begeben und euch neu positionieren. Das Ein-Mann-Projekt erscheint am 11. September für PC. Eine Umsetzung für die Konsolen soll im 1. Quartal 2016 folgen.

Solar_Shifter_EX_screenshot_01

Headup Games hatte wie gewohnt wieder ein buntes Portfolio im Gepäck und beschert euch weiterhin tolle Indie-Titel. Die nächsten speziellen Editionen mit schicken Extras finden bestimmt in naher Zukunft den Weg in die Handelsregale, man darf also gespannt sein.

Indie Tipp

Fehler entdeckt? Bitte melden