Resident Evil 4: HD Mod kommt voran

Quelle: Capcom

Wenn man nicht alles selber macht! Viele Fans waren zu Recht enttäuscht, als sich der PC-Port des gefeierten vierten Teils der langlebigen Surival-Horror Reihe als PR-Mogelpackung herausstellte. Hersteller Capcom versprach damals vollmundig verbesserte Grafik und die ultimative Fassung des Serienprimus, klatschte am Ende aber einfach frech ein fettes „HD Edition“ hinter Resi 4.

Die behutsame Anpassung eines fast perfekten Spiels hätte es werden sollen, genau das Gegenteil kam dabei heraus. Resident Evil 4 Ultimate HD Edition ist ein Paradebeispiel für schlechte und überhastete Konsolenportierungen, rundgelutscht durch falsche Versprechungen und der Hoffnung, die allseits bekannte Cash-Cow bis zum Umfallen melken zu können. Sollte die verspätete PC-Version eigentlich von der höheren Auflösung und dem Plus an Rechenpower seiner neuen Plattform profitieren, zog sie im direkten Vergleich mit dem 2005er Gamecube Original eindeutig den Kürzeren.

Optisch boten sich dem Spieler matschige, grob aufgelöste Texturen, fehlende Lichteffekte und fiese 2D-Pappaufsteller, die eigentlich voll modellierte 3D-Objekte hätten sein müssen. Die feine Atmosphäre von Resident Evil 4, die besonders vom stimmigen Gesamtbild und dem geschickten Spiel mit Licht und Schatten lebt, bekam dadurch gehörig Schlagseite und trotz massiver Proteste der Fanbase, lieferte Capcom nur minimale Verbesserungen nach Erscheinen des Spiels aus.

Doch es naht Rettung: Zwei technisch versierte Fans schrauben schon einige Zeit an der Resident Evil 4 Ultimate HD Edition, damit diese ihren Namen endlich zurecht tragen darf. Mit viel Herzblut und massivem Aufwand sind die beiden Modder Cris und Albert seit fast 3 Jahren damit beschäftigt, Texturen zu ersetzen, 3D-Objekte zu basteln und die einzelnen Szenarien – wie Dorf oder Schloss – passend auszuleuchten. Das bisherige Ergebnis sieht schlichtweg fantastisch aus! Jede vorhandene Textur-Tapete soll am Ende der Entwicklung des Resident Evil 4 HD Project gegen ein hochauflösendes Pendant ausgetauscht sein – inklusive sämtlicher Charaktere und Gegnertypen. Eine erste Kostprobe Ihres Könnens gab es bereits in herunterladbarer Form der überarbeiteten Dorf-Episode. Jetzt meldet sich die Projektseite mit einem Trailer zur Fertigstellung der Schloss-Passage eindrucksvoll zurück.

Wer sich von noch mehr Fakten und Zahlen beeindrucken lassen will, sollte der offiziellen Homepage des Mods einen Besuch abstatten. Auf einen genauen Releasetermin möchten sich Cris und Albert noch nicht festlegen, lassen aber anhand einer Tabelle den Fortschritt des Projekts erahnen: Demnach sind 2/3 des Spielumfangs nach jetzigem Stand abgeschlossen. Wer also in naher Zukunft seine Resident Evil 4 Ultimate HD Edition wieder aus dem Schrank holen möchte, hat mit dem Resident Evil 4 HD Project einen schlagkräftigen Grund.

Fehler entdeckt? Bitte melden