Samstag, 25. November 2017

vorstellung-laura

Laura

Alter: 23
Wohnort: Dieburg

Social:

Twitter: @Laurasauria
E-Mail: laura.kroener@gamesfinest.de
PSN: Laurasauria
Xbox Live: Laurasauria

Interview (Die 5 schlimmen Fragen)

Warum bist du hier?

Ich bin hier, weil das Schreiben über Spiele eine gute Ergänzung zu dem ist, was ich bereits mache: Animation & Game studieren, Spiele planen/ designen/ entwickeln und meine Freizeit nutzen, um Spiele zu spielen.

Wann hast Du mit dem Spielen angefangen?

Mit dem Spielen habe ich angefangen als ich noch superklein war. Zumindest glaube ich das. Meine zwei älteren Brüder haben mir nämlich immer eingeredet, dass „zuschauen“ schon „spielen“ ist. Ich fand das immer komisch, aber was soll man schon tun, wenn man zu dritt einen Nintendo 64 mit nur 2 Controllern geschenkt bekommt?

Irgendwann waren meine Eltern dann einsichtig und haben einen dritten Controller gekauft – mitspielen durfte ich meistens trotzdem nicht. Aber nach einigem Betteln und dank meiner Überredungskünste durfte ich irgendwann auch endlich wunde Hände vom Mario Party spielen haben und mich über den letzten Platz bei Mario Kart freuen.

Auf welchen Plattformen bist Du denn aktuell unterwegs?

Aktuell bin ich am meisten auf der geliebten PlayStation 4 unterwegs, allerdings würde es mir wirklich schwer fallen, mich für ein System entscheiden zu müssen. Deshalb stehen in meinem TV-Regal auch noch etliche andere Konsolen, die immer spielbereit sind. Auch am PC oder verschiedenen Handheld-Konsolen spiele ich gerne mal ein Weilchen, wenn die Zeit es zulässt. Was bei mir nicht wegzudenken ist, ist mein GameBoy Color, der mich überall mit hin begleitet – ob in die Uni oder ins Bett, er ist immer an meiner Seite.

Was sind denn so deine Lieblings-Genres?

Ich bin eigentlich offen für alles, wobei ich mich immer ganz besonders für Indie-Titel interessiere. Bei Shootern bin ich jedoch sehr wählerisch. Worauf es hier bei mir ankommt, habe ich selbst noch nicht so ganz herausgefunden. Ich muss sie anspielen, um nach einiger Zeit festzustellen, ob ich sie mag oder nicht.

Was man aber nicht auslassen darf: Ich liebe Retro-Games. Also Spiele, die „in“ waren, als ich noch nicht mal auf der Welt war. Noch heute spiele ich liebend gerne das alte GameBoy-Tetris und würde mich als absoluten Profi bezeichnen, ohne dabei arrogant klingen zu wollen.

Da ich ja schon sagte, dass ich offen für alles bin, sind aus meiner Leidenschaft auch Mobilegames nicht wegzudenken.

Was können unsere Leser von dir erwarten?

Tja, gute Frage. Aber ich würde sagen: Ehrliche Artikel über alles mögliche. Ich beschäftige mich nicht nur gerne mit Spielen an sich, sondern auch mit deren Entwicklung und eben allem, was dazu gehört.

Auch auf Events bin ich gerne am Start und vielleicht wird es auch hierzu den ein oder anderen Beitrag geben.

Alle Artikel von Laura