Xbox Game Pass: Weitere Neuzugänge für Januar 2019 angekündigt – We Happy Few und mehr

Der Xbox Game Pass bekommt im Januar zusätzlichen zuwachs an neuen Spielen. Unter anderem dürft ihr euch auf den Action-Rollenspiel “Mittelerde: Schatten des Krieges” freuen.

Microsoft hat soeben bekannt gegeben, welche Spiele im Januar noch zusätzlich zu den sechs bisher veröffentlichten Titeln in den Xbox Game Pass aufgenommen werden. Vier weitere neue Titel werden das bestehende Januar-Portfolio erweitern.

Folgende Spiele stehen allen Mitgliedern im Verlauf der nächsten Tage zur Verfügung:

  • We Happy Few – ab dem 17. Januar 2019
  • The LEGO Movie Videogame – ab dem 17. Januar 2019
  • Mittelerde: Schatten des Krieges – ab dem 24. Januar 2019
  • Saints Row: The Third – ab dem 24.Januar 2019

Für eine Betrag von 9,99 € monatlich ermöglicht der Xbox Game Pass den Zugriff auf eine stetig wachsende und wechselnde Bibliothek von über 100 Spielen auf eure Xbox One. Wer bisher noch keine Mitgliedschaft abgeschlossen hat, der kann diese im Microsoft Store erwerben.

QuelleXbox Wire

Autor

Christian Kaeomat
Wasserfetischist 🌊 | GIFluencer | Gründer von GamesFinest

Auch interessant

Space Invaders: Filmprojekt bekommt neuen Drehbuchautor

Drehbuchautor Greg Russo, bekannt aus Mortal Kombat und Saints Row, tritt dem Space Invaders-Filmprojekt bei.

Dr. Mario World: So erfolgreich ist Nintendo neustes Mobile-Spiel

Erst in der vergangenen Woche hat Nintendo mit Dr. Mario World ihr neustes Spiel für mobile Endgeräte veröffentlicht. Laut den Marktanalysten von Sensor Tower...

Final Fantasy VII: Kommt das Remake auf die Xbox One?

Bislang war lediglich bekannt, dass das Remake zum Rollenspiel-Klassiker Final Fantasy VII für die PlayStation 4 erscheinen wird, nun gibt es jedoch erste Anzeichen für eine möglichen Release auf Microsofts aktueller Heimkonsole.

Luigi’s Mansion 3: Ist das der Releasetermin?

Auf der vergangenen E3 in Los Angeles stellte Nintendo Luigi's Mansion 3 genauer vor. Einen konkreten Releasetermin nannte man bis heute nicht. Nun könnte dieser allerdings vorab geleakt sein.