Secret Ponchos: Interview mit den Entwicklern

Secret Ponchos von Switchblade Monkeys Entertainment erscheint in naher Zukunft für die PlayStation 4 und PC. Wir haben ein Interview mit Jared Fry, welcher Artist vom Projekt ist, führen können. Was wir aus ihm rauskitzeln konnten, erfahrt ihr in unserer kleinen Fragerunde.

secretponchos

 

GamesFinest: Hallo erstmal und danke für deine Zeit. Stell dich doch bitte einmal kurz vor und und erzähl uns ein wenig von eurem kommenden Titel „Secret Ponchos„.

Jared: Hallo GamesFinest! Unser Team bei Switchblade Monkeys Entertainment besteht aus einer Gruppe alter Freunde, welche entschieden haben zusammen ein Spiel zu entwickeln. Secret Ponchos wurde nicht mit finanziellem Hintergrund erstellt sondern vielmehr soll es ein kreatives Unterfangen sein. Wir wollten einfach ein Spiel entwickeln, welches einen coolen Stil hat und gleichzeitig Spielspaß bietet. Secret Ponchos ist ein Kampfspiel mit einem Spaghettiwestern-Szenario. Wir lieben diese Filme und dachten, dass wir es versuchen unsere Musik und unseren künstlerischen Stil in dieses Genre zu drücken und daraus etwas Einzigartiges zu gestalten. Ihr spielt online mit einem Banditen auf den ein Kopfgeld ausgesetzt ist – so auch die anderen Spieler. Während ihr euch im Spieler-gegen-Spieler-Modus (PvP) dann bemüht, haben es diese auf euer Kopfgeld abgesehen. Solltet ihr aus dem Gefecht als Sieger hervorgehen, so wird ein erhöhtes Kopfgeld auf euch ausgesetzt.

 

GamesFinest: Was genau macht Secret Ponchos zu einem einzigartigen Spielerlebnis und wie seid ihr auf die Sicht der Vogelperspektive (Top-Down) gekommen?

Jared: Persönlich möchten wir etwas Neues in das Kampfspiel-Genre bringen. Viele Spiele ändern sich in letzter Zeit fast nur in ihrer optischen Präsentation. Zwar sind diese Spiele großartig, aber wir haben gedacht „Was passiert wohl, wenn wir eine Kamera von oben auf das Geschehen blicken lassen wie beispielsweise in Diablo?“. Das Ergebnis hat uns fasziniert und wir waren überrascht, da es direkt etwas Neues war, es gab zuvor nie einen wirklichen PvP-Shooter aus diesem Blickwinkel. In diesem Moment wurden dann die wesentlichen Dynamiken des Titels aus einer neuen Perspektive betrachtet. So konnte man einen klaren Überblick über die ganze Situation und die Action drumherum erhalten und zugleich wurde eine dermaßen hohe Intensität für die Steuerung eures Charakters geschaffen, sodass ihr eure Reaktionen in Sekundenschnelle durchführen müsst. Danach folgte der nächste Schritt, welcher uns zu einem vielleicht unerwarteten Ort führte – Kampfspiele wie Street Fighter oder Soul Calibur. Wir haben hier Ähnlichkeiten gefunden und zwar der Abstand zum Gegner. Auch in Secret Ponchos könnt ihr Vorteile erhalten, wenn ihr den Abstand geschickt ausnutzt. Es wird somit zu einem sehr präzisen Kampf bei dem auch Timing eine große Rolle spielt. So könnt ihr beispielsweise nach vorne in Schussreichweite hechten um einige Treffer zu landen und dann wieder zurückziehen um in Deckung zu gehen. Vielleicht betäubt ihr auch euren Gegner und begebt euch näher an diesen um neue Angriffe anzuwenden. Es macht sehr viel Spaß und wir haben herausgefunden, dass es sich wettbewerbstechnisch super eignet und das Adrenalin in die Höhe schlagen lässt.

GamesFinest: Secret Ponchos wird zuerst für die PlayStation 4 erscheinen, sind noch andere Plattformen geplant?

Jared: Wir haben gerade erst PC angekündigt, da die Leute uns auf verschiedenen Events wie die PAX gefragt haben. Dann hatten wir einige Möglichkeiten und Valve lud uns zu Steam ein. Dann haben wir realisiert, dass wir das Early-Access-Programm nutzen können, um die gewünschte Version gemeinsam mit der Community zu entwickeln. Dadurch erhalten letztendlich die PC-Spieler die Möglichkeit, den Titel zu spielen und die Besitzer der PlayStation 4 dürfen sich auf eine poliertere Spielversion freuen.

GamesFinest: Wie habt ihr das Balancing gelöst, kann jeder Charakter gegen jeden Beliebigen gewinnen?

Jared: Alle Charaktere sind sehr unterschiedlich in ihrer Spielweise, aber wir wollten es so entwickeln, dass es schließlich auf das Können des Spielers ankommt und nicht auf den gewählten Charakter. Jeder kann jeden besiegen in einer 1-gegen-1-Situation. Dies war eine riesige Herausforderung für uns, da wir zusätzlich noch Teamkämpfe im Spiel haben, aber auch hier haben wir uns unsere Inspiration aus Titeln wie beispielsweise Street Fighter besorgt, denn auch da gibt es einzigartige Kämpfer, die es mit jedem aufnehmen können.

GamesFinest: Wir haben von einem Free-to-Play-Konzept gehört, was können Spieler davon erwarten und wird es Zusatzinhalte geben?

Jared: Secret Ponchos wird kein Free-to-Play-Modell erhalten. Wir mögen es nicht, wo die Industrie damit angelangt ist heutzutage. Es klingt zwar zunächst gut, aber entwickelt sich danach zu schnell zu einem Projekt mit finanziellem Hintergrund. Sony hat angekündigt, dass Secret Ponchos Teil von PlayStation Plus werden wird und das ist hervorragend, da viele Mitglieder so die Chance haben, den Titel kostenlos zu erhalten. Für alle anderen wird er als Standalone-Paket verfügbar sein und ihr braucht kein Geld zu investieren um mehr Spaß zu haben. Was die Erweiterungen angeht, da ist natürlich jede Menge Platz für interessante Charaktere in diesem Western-Setting und solange die Spieler es wünschen, werden wir sicherlich davon Gebrauch machen und neue Zusatzinhalte veröffentlichen. Außerdem wird es verschiedene Outfits für jeden Banditen geben, um seinen eigenen Stil zu finden.

GamesFinest: Wird es einen Koop-Modus für die Couch geben oder ist der Titel nur online im Mehrspieler verfügbar?

Jared: Ja es wird Couch-Koop geben! Wir lieben es und haben hart daran gearbeitet, einen geteilten Bildschirm in Secret Ponchos zu integrieren. Ihr könnt sogar zusammen mit euren Freunden online gehen und andere Spieler herausfordern. So habt ihr die Möglichkeit eure Angriffe zu planen und zusammenzuarbeiten, während euer Mitspieler direkt neben euch sitzt.

GamesFinest: Gibt es denn mittlerweile schon nähere Infos zum Veröffentlichungstermin?

Jared: Wir haben bisher noch kein offizielles Datum angekündigt, aber es wird im Herbst diesen Jahres soweit sein. Sobald der Beta-Prozess absolviert ist und sich alles rund anfühlt wird es losgehen. Wie bereits erwähnt, können Interessierte bereits jetzt über das Steam-Early-Access-Programm selbst Hand anlegen. Der derzeitige Build spielt sich sehr solide und ihr könnt auch in dieser früheren Phase bereits eine tolle Spielerfahrung erwarten.

GamesFinest: Möchtest du irgendwelche Fun Facts während der Entwicklungsphase mit uns teilen?

Jared: Der Großteil des Team hat aus reiner Leidenschaft am Projekt gearbeitet und keine Bezahlung erhalten. Dadurch sind wir unabhängig geblieben und konnten genau das machen, was wir wollten.

GamesFinest: Zum Abschluss würden wir ganz gerne noch wissen, wie es mit Switchblade Monkeys Entertainment weitergehen wird, gibt es bereits ein neues Projekt?

Jared: Als Entwicklerstudio möchten wir natürlich neue IP’s erschaffen und wir haben bereits geheime Ideen. Solange wir aber an Secret Ponchos arbeiten, sammeln wir diese aber zunächst, da sie uns sonst nur ablenken.

GamesFinest: Danke für das Interview und die Präsentation von Secret Ponchos, wenn du noch etwas an unsere Leser loswerden möchtest, dann ist jetzt die Chance.

Jared: Hallo nach Deutschland und vielen Dank für eure Unterstützung! Wenn euch Secret Ponchos gefällt, dann tretet unserer Beta via Steam bei. Dadurch habt ihr die Chance bereits jetzt zu spielen und finanziert zugleich die PC-Version mit. Außerdem könnt ihr uns auf www.secretponchos.com besuchen oder auf Twitter @switchbladeMkys folgen. Danke nochmal an alle Gamer!

Fehler entdeckt? Bitte melden