getDigital: Ein Einblick in die aktuelle Lootbox – Januar 2020

getDigital ist ein Name, der Geeks, Gamern und Nerds geläufig sein sollte – zumindest wenn sie auf netten Merch stehen. Ich bin nun schon seit etwas längerer Zeit privater Abonnent der monatlich erscheinenden Abo-Box und wollte die Freude beim Entdecken einfach mal mit euch teilen. 

Was ist die getDigital Lootbox?

Bei der getDigital Lootbox handelt es sich um eine monatlich erscheinende Box die 10 “Items” enthält – der Warenwert liegt dabei immer bei mindestens 60 Euro (meistens aber mehr). Ein T-Shirt ist beispielsweise immer dabei. Die Preise der Box variieren dabei je nach Art des Abos zwischen 24,59 Euro und 34,95 Euro inkl. Versand innerhalb Deutschlands (nur das T-Shirt gibt es monatlich für 12,95 Euro). Es gibt auch immer die Option auf ein Upgrade, dieses kostet rund 10 Euro und hat mindestens einen Wert von 20 Euro – das Thema des Upgrades ist im Vorfeld bereits bekannt. Diesen Monat war das Upgrade zum Thema Star Wars – ich habe also darauf verzichtet (Shame on me!).

Ich werde jedes enthaltene Item komplett subjektiv* auf einer Skala von 1-10 bewerten. 1 bedeutet dabei “totaler Schrott” und 10 “allein deswegen hat sich die komplette Box gelohnt”, ab einer 4 würde ich sagen ist es zumindest “akzeptabel”.

Nun kommen wir aber zu den Items:

Item 1,2,3 & 4

Beginnen wir doch einfach mal mit meinen persönlichen “Lowlights” der Januar Box. Das heißt nicht, dass ich die Items schlecht fand, sondern lediglich, dass sie eine eher untergeordnete Rolle für mich spielen.

  1. DC Helden Ooshies:
    Jeder mag Blind-Bags! Dehalb gab es in dieser Lootbox auch ein Blind Bag mit einem von 40 möglichen DC-Gummi-Helden. Ich hatte sogar das Glück den seltensten meiner Serie zu bekommen. (Preis: 2 Euro) Note: 4/10.
  2. Geek Button “Press Start”:
    Buttons gehen in jeder Lootbox – hauen mich jedoch leider nie vom Hocker. Aber als kleines Goodie ist der Space Invaders inspirierte Anstecker aber völlig in Ordnung. (Preis: 1,45 Euro) Note 5/10.
  3. Overwatch Sticker:
    Früher hatte sie wirklich jeder – Stickeralben. Auch heute habe ich nichts gegen Aufkleber – im Gegenteil schöne, nerdige Aufkleber sind immer willkommen. Doch diese Overwatch-Sticker (die eigentlich für ein Sammelalbum gedacht sind) konnten mich beim besten Willen nicht überzeugen. (Preis 1,45 Euro) Note 1/10.
  4. Polnische Bonbonpraline:
    getDigital packt in der Regel auch immer ein Kleinigkeit zum naschen in ihre Boxen. Ganz ehrlich wer freut sich nicht über einen kleinen Snack. Dieses mal gab es ein Bonbon aus weißer Schokolade mit Erdnussbutter Füllung. Zu den Süßigkeiten steht nie ein Preis mit im Heft – ich werde mir die Wertung hierbei auch sparen. Note Lecker!

Item 5: Voice-Command Aufkleber Bundle

Wo wir ja eben bereits bei Aufklebern waren: so macht man das richtig! Dieses Bundle aus fünf Stickern, mit denen ihr eure Mitmenschen hereinlegen könnt trifft zumindest meinen Humor. Klar ist das auch kein Mega-Item, aber dennoch mehr als akzeptabel. (Preis 5,95 Euro) Note 7/10.

Item 6: 4″ Wonder Woman Metal Die Cast Figur

Nerds und Geeks sind ja bekanntlich Jäger und Sammler.. zumindest wenn man den “Jäger”-Teil wegnimmt. Figuren sind immer was tolles zum Sammeln – die schweren Metal Die Cast Figuren beinhalten viele wirklich schöne Exemplare. Diesmal gab es eine von vier möglichen “Wonder Woman”-Statuen. Ich habe die Chefin persönlich bekommen und bin damit doch zufrieden (auch wenn ich eher der Pop-Typ bin). (Preis 9,95 Euro) Note 7/10.

Item 7: Endzeit-Glas

Trinken ist ein menschliches Grundbedürfnis, also kann man Gläser immer gebrauchen. Wenn diese ein schönes Design haben umso besser. Diesmal gab es neben dem Vault Tech Glas (welches ich erwischt habe) auch ein Nuka Cola Glas (welches ich am liebsten erwischt hätte) und ein The Walking Dead Glas (welches ich glücklicherweise nicht erwischt habe). (Preis 7,95 Euro) Note 7/10.

Item 8: Lootstory

Ich bin nicht so die Leseratte, dennoch finde ich es gut, dass getDigital unbekannte Autoren unterstützt und ihre Kurzgeschichten für die Looter bereitstellt. Auch hier ist (logischerweise) kein Preis mit angegeben und ich spare mir die Note – für Hobby-Leser aber sicher eine gute Sache.

Item 9: Loot-Shirt

Bei dem monatlichen Loot-Shirts handelt es sich eigentlich immer um getDigital Eigenproduktionen, die mich sehr selten enttäuscht haben. Auch diesen Monat hat mich das Motiv voll überzeugen können – Kein Wunder mit einer starken Nintendo- und leichten Retro-Affinität. Auch die 100% Baumwoll-Qualität weiß zu überzeugen. (Preis 22,95) Note für Design und Qualität 10/10.

Item 10: Monopoly Warhammer 40.000

Das Spiel um den großen Deal in der Warhammer 40K-Edition – oder wie ein Ork sagen würde “Waaaaagghhhhhhh”. Ich liebe das Warhammer 40.000 Universum und ich liebe Monopoly in sämtlichen Variationen.. Jackpot! (Preis 29,95) Note 10/10.

Das Upgrade

Wie bereits zu Beginn erwähnt habe ich das Upgrade im Januar fallen lassen –  was es gewesen wäre kann ich euch aber zumindest im Lootbook präsentieren. Im Februar wird das Thema “Teenage Mutant Ninja Turtles”: Da werde ich dann auch wieder dabei sein.

Fazit

Die Januar Lootbox konnte mich durchaus überzeugen. Es waren diesmal zwar ein paar Kleinigkeiten dabei, die ich wirklich nicht gebraucht hätte. Im Großen und Ganzen hat aber, für mich, schon allein das Monopoly alles wieder rausgerissen.

Persönliche Endnote für die Box 7,5/10

Falls ihr nun auch Lust auf die Box (oder Nerd-Kram im allgemeinen) bekommen habt, könnt ihr getDigital ja mal einen Besuch abstatten.

*Ich möchte an dieser Stelle noch einmal anmerken, dass der Artikel in keiner Weise von getDigital unterstützt wurde – es handelt sich nur um meine ganz persönliche Meinung.

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein