EU LCS Spring Season 2018 – Woche 3, Tag 2

Die dritte Woche der EU LCS endet zum ersten Mal in diesem Split mit einem alleinigen Spitzenreiter, dem überraschend starken Team Vitality. Im letzten Spiel des Abends konnte Splyce nach einer Fehlentscheidung der MisFits im Late Game diesen doch noch den Sieg abringen.

Schalke 04 setzt seine Serie von jeweils einem Sieg und einer Niederlage an zwei Spieltagen in diesem Split fort und holten sich gestern den Sieg gegen die Giants. Schon in der Pick- und Ban-Phase traten die Rappen selbstbewusster und proaktiver auf. In einem ausgewogenen Spiel war Schalke das insgesamt bessere Team und hatte im Gegensatz zu ihrem Spiel am Freitag gegen Vitality mehr Erfolg in den Team-Fights. Spieler des Abends war diesmal Milo “Pride” Wehnes, der nicht nur gegen Felix “Betsy” Edlings Zoe den First Blood holte, sondern auch nach den Baron für sein Team sichern konnte.
Wie auch schon in den letzten Spielen machten die Giants immer wieder individuelle Fehler und eröffneten damit dem Gegner unnötige Chancen.

Nach dem Ace kurz vor der gegnerischen Basis war es für Schalke ein Leichtes ohne Gegenwehr den Sieg zu holen.

Ebenfalls im Mittelfeld spielte Team Roccat gegen Team Fnatic. Vor allem Martin “Rekkles” Larsson fand nach dem Tief der letzten Wochen wieder zu sich und drehte nach dem Double Kill gegen Martin “HeaQ” Kordmaa und Jonas “Memento” Elmarghichi voll auf. Im Jungle hingegen machte Memento Mads “Broxah” Brock-Pedersen das Leben schwer. Ein langsames und koordiniertes Spiel verhalf Fnatic letztendlich zum Sieg.

Gegen Splyce lieferte sich das Team der MisFits um den als besten ADC Europas gehandelten Steven “Hans Sama” Liv ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel. Trotz der Führung der MisFits holte sich Splyce zwei Barons und konnten sich den Attacken der MisFits erwehren und das Spiel hinauszögern. Leider machte eine Fehlentscheidung im Late Game, den Eternal Drake-Fight durch ein 3v5 unterbrechen zu wollen, die Siegchancen der MisFits zunichte und bescherte Splyce doch noch den Sieg.

Die letztplatzierten Rookies von H2K hatte im Spiel gegen G2 keine Chance und stehen nun zusammen mit den Unicorns of Love auf dem geteilten letzten Platz. Einzig die Top Lane mit Lennart “Smyttji” Warkus scheint bei H2K momentan die einzige zu sein, auf der sie etwas ausrichten können. In einem sehr eindeutigen Match holte sich G2 einen leichten Sieg, indem sie aber teamtechnisch viele Verbesserungen zeigten und vor allem Marcin “Jankos” Jankowski glänzte.

Auch Vitality holte sich gegen das zweite Schlusslicht Unicorns of Love einen nicht überraschenden Sieg und steht zumindest vorerst ganz allein an der Spitze. Nach einer zwar guten Pick- und Ban-Phase und einem guten Start für die Einhörner machte Vitality die innovativeren und selbstbewussteren Entscheidungen und zeigte sowohl im Teamplay als auch bei individuellen Aktionen ihre Klasse. Gerade Daniele “Jizuke” Di Mauro mit seinem Champion Malzahar düpierte Matti “Whiteknight” Sormunen auf der eigenen Base und konnte im 1v2 soviel Zeit gewinnen, dass sein Teamkollege Lucas “Cabochard” Simon-Meslet zurückkehren und Whiteknight kassieren konnte.

Auch während des Kampfs um den Baron wurde Whiteknight durch Cabochard noch vor der eigenen Basis ausgeschaltet. In Unterzahl konnte Vitalitys Erberk “Gilius” Demir dann auch noch den Baron für sein Team sichern, währenddessen Jizuke und Cabochard ganz allein den Sack zumachten.

Die nächsten Spiele finden am 09. und 10. Februar statt. Wir sind wieder live auf Twitter dabei! #GFESports #GFlive

Fehler entdeckt? Bitte melden

Kommentare