EA Access: Abo-Dienst kommt im Juli auf die PlayStation 4

Electronic Arts bringt den Abo-Dienst EA Access schon im Juli auch auf die PlayStation 4.

Wie Publisher EA unlängst via Pressmeldung bekannt gab, wird der Service EA Access alsbald auch auf Sonys PlayStation 4 zur Verfügung stehen. Bisher war der Dienst leidglich auf PC und Xbox One verfügbar.

Demnach kann EA Access ab Juli 2019 offiziell über den PlayStation-Store erworben werden. Preislich wird das Abonnement mit 3,99 Euro im Monat bzw. 24,99 Euro im Jahr zu Buche schlagen.

Da wir weiterhin in digitale Dienste und Abonnement-Services investieren, ist dies die perfekte Gelegenheit, noch mehr Spielern unsere Titel auf beiden Konsolen zugänglich zu machen. Unser Ziel ist es, Spielern eine größere Auswahl und die Möglichkeit zu bieten, unsere Spiele so zu erleben, wie und wo sie es möchten. Wir freuen uns, den Dienst auf die PlayStation 4 zu erweitern.”

Ursprünglich hatte Sony eine Einbindung des Services auf der PlayStation 4 angelehnt. Als Grund gab man damals an, dass man nicht glaubte, der Service würde einen zufriedenstellenden Mehrwert bieten.

Autor

Auch interessant

Luigi’s Mansion 3: Ist das der Releasetermin?

Auf der vergangenen E3 in Los Angeles stellte Nintendo Luigi's Mansion 3 genauer vor. Einen konkreten Releasetermin nannte man bis heute nicht. Nun könnte dieser allerdings vorab geleakt sein.

Dr. Mario World: So erfolgreich ist Nintendo neustes Mobile-Spiel

Erst in der vergangenen Woche hat Nintendo mit Dr. Mario World ihr neustes Spiel für mobile Endgeräte veröffentlicht. Laut den Marktanalysten von Sensor Tower...

The Cuphead Show: Neue Netflix-Serie angekündigt

Der bockschwere Cartoon-Titel Cuphead soll als Comedy-Serie adaptiert werden. Wie der Hollywood Reporter unlängst berichtete, arbeitet Netflix gemeinsam mit King Features Syndicate an einer Serien-Umsetzung...

Star Wars Jedi: Fallen Order – Darum gibt es keine weibliche Protagonistin

Star Wars Jedi: Fallen Order ist das nächste große Projekt von Spieleschmiede Respawn Entertainment, welches unter dem Publisher Electronic Arts veröffentlicht werden soll. Warum keine weibliche Protagonistin im Fokus der Story steht, hat nun der Game Director des Star Wars-Projektes versucht zu erläutern.

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein