World of Warcraft: Visions of N’Zoth bringt zwei neue spielbare Rassen

Blizzard hat einen neuen Patch für World of Warcraft angekündigt: Visions of N’Zoth. Spieler der Horde und der Allianz stehen vor der Bedrohung eines mächtigen alten Gottes. Zusätzlich dazu gibt es zwei neue spielbare Rassen – Vulpera und Mechagnomen.

Die Vulpera wurden bereits in der Schlacht um Azeroth eingeführt und sind eine Rasse von fuchsartigen Tieren, die in der Vol’dun-Region lebt. Sie sind die neue verbündete Rasse der Horde. Spieler, die die Vol’dun-Quest-Reihe abgeschlossen und bei der Voldunai-Fraktion die Ruf-Stufe ehrfürchtig erreicht haben, können sie spielen.

Mechagnomen sind die Bewohner des Schrottplatz-Paradieses der Mechagon-Insel. Allianzen-Spieler, die bei Mechagon einen ehrfürchtigen Ruf erreicht und eine Quest-Reihe abgeschlossen haben, dürfen diese kybernetische Rasse spielen.

Mit dem Patch kommen außerdem neue Belohnungs-Updates sowie diverse Ingame Verbesserungen. Auch eine neue Raid-Instanz: Ny’alotha, the Waking City, wartet auf Abenteurer.

Patch 8.3 ist ab heute auf den öffentlichen Test Servern spielbar. Der offizielle Release Termin wird jedoch auf Januar 2020 geschätzt.

Im nachfolgenden Video findet ihr nähere Informationen zu Patch 8.3, Visions of N’Zoth:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Autor

Auch interessant

video

SteelSeries Arctis 1 Wireless

Das Arctis 1 Wireless Headset von SteelSeries verspricht viele Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, indem es Funktionalität für PC, Konsolen sowie Smartphones mitbringt....

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein