Battlefield 1: Neuer DLC „They Shall Not Pass“ in den Startlöchern

Für alle Battlefield 1-Fans gibt es bald neues Futter, denn mit “They Shall Not Pass” erscheint in Kürze der erste DLC – ganz im Sinne der “Grande Nation”.

Mit Battlefield 1 hat Entwickler DICE die populäre Shooter Reihe in die matschigen Gräben des Ersten Weltkriegs gehievt. Das unverbrauchte Setting und die Abkehr von den immer gleich wirkenden Zukunftsszenarien der Konkurrenz brachte viel Zuspruch ein und erfreut sich bei der Online Community weiterhin ungebrochener Beliebtheit. Wie bei heutigen Multiplayertiteln üblich, konnte der geneigte Käufer schon bei Veröffentlichung des Hauptspiels zum obligatorischen Season Pass greifen. Der „Premium-Pass“, wie dieser traditionell bei der Battlefield-Serie heißt, verspricht insgesamt 4 Addons mit neuen Maps, Ausrüstungsgegenständen und Fraktionen.

Der erste Happen DLC, mit dem klangvollen Namen „They Shall Not Pass“, steht nun kurz vor seinem Release. Auch wenn der Titel vielleicht Assoziationen mit dem „Herr der Ringe“ Universum wecken könnte, dreht sich jedoch inhaltlich alles um den Kriegseintritt der „Grande Nation“. In der blauen Uniform der französischen Soldaten geht es auf insgesamt 4 neuen Maps an die Verteidigung des Vaterlandes: Die Hölle von Verdun, die Katakomben des Fort Vaux, die Panzerschlacht bei Soissons und der Kampf um die Brückenköpfe an der Aisne unterscheiden sich dabei in Größe, Taktik und Atmosphäre deutlich voneinander und sorgen so für die nötige Abwechslung zwischen den Scharmützeln. Auch das Arsenal wird um Waffen und Fahrzeuge erweitert, die thematisch an die neue Kriegspartei angelehnt sind.

So kann man z. B. den massiven Behemoth Panzer „Char 2C“ ins Feld schicken oder sich direkt hinter eine massive Haubitze klemmen, um das Geschehen auf dem Schlachtfeld zu seinen Gunsten zu entscheiden. Als neue Fronteinheit mischt sich der Grabenkämpfer unter die bestehenden Truppen und heizt dem Gegner mit Nahkampfkeule und diversen Granaten ein. Wer sich innerhalb seines Teams besonders verdient macht, darf seine virtuelle Brust mit neuen Medaillen und Erkennungsmarken schmücken. Zusätzlich werden 10 weitere Stufen auf der Soldaten-Karriereleiter freigeschaltet, mit denen man den eigenen Ruf weiter zementieren kann.

Ab dem 28. März 2017 könnt Ihr Euch zum Dienst in der französischen Armee einschreiben und auf PC, PS4 und Xbox One für „Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“ ins Feld ziehen. Über den Preis außerhalb des „Premium-Pass“ schweigt sich EA bisher noch aus, man wird aber wohl mit den üblichen 15 € rechnen können. Wer dagegen aktuell 49,99 € für das volle Programm investiert, erhält vorzeitigen Zugang zur Erweiterung und darf schon jetzt das Bajonett aufpflanzen.

Battlefield 1 ist seit dem 21. Oktober 2016 für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One erhältlich.

Autor

Auch interessant

Halo: The Master Chief Collection erscheint für PC – Halo Reach bestätigt

Es ist offiziell: Der Master Chief kehrt mit Halo: The Master Chief Collection auf den PC zurück. Desweiteren wird die Sammlung mit Halo: Reach...

No Man’s Sky: Riesige Erweiterung „Beyond“ mit einem ersten Trailer angekündigt

Mit „Beyond“ haben die Entwickler von No Man’s Sky das nächste Kapitel für den Sci-Fi-Titel enthüllt, welches im Sommer 2019 erscheinen wird. Nachdem das Team...

E3 2019: Bethesda gibt Termin zur Pressekonferenz bekannt

Auch im Rahmen der E3 2019 wird Bethesda Softworks wieder eine Pressekonferenz abhalten, zu der nun der genaue Termin bekannt gegeben wurde. Auch wenn Sony...

Back 4 Blood: Turtle Rock Studios kündigen neues Koop-Zombie-Spiel an

In Zusammenarbeit mit Warner Bros. Interactive Entertainment haben die Entwickler von Turtle Rock mit "Back 4 Blood" heute ihr neuestes Projekt angekündigt, welches man...