Das niederländische Team von Speelbaars bringt mit Lumini ein farbenfrohes, atmosphärisches Spiel auf den Markt. Was euch erwartet und ob die Welt eine Reise wert ist, das verraten wir euch im Test.

ss_2f5b7144c68d5472edfe55bb7c8dd4c12f4b30b5

Meinen ersten Kontakt mit diesem Titel hatte ich auf der diesjährigen Gamescom in Köln. Zunächst erinnerte mich Lumini an das ebenfalls sehr ruhige, bunte Hohokum. Ihr steuert hier einen Schwarm von leuchtenden Wesen, genannt Lumini und bewegt euch durch verschiedene Höhlen. Der Titel ist auf Erkundung ausgelegt sodass ihr nicht an die Hand genommen werdet und eine Einführung oder Ähnliches haltet. Dadurch kommt es zu einer einzigartigen Spielerfahrung, die von ihrer generierten, dichten Atmosphäre lebt.

In der Spielwelt stoßen wir auf verschiedene Objekte, mit denen wir interagieren können. Dies können beispielsweise Rätsel sein oder auch sammelbare Gegenstände, dessen Nutzen man zunächst nicht kennt. An verschiedenen Punkten der Spielwelt stoßen weitere Lumini zu uns und sollten wir unterwegs einige unserer Begleiter verlieren, dann erhalten wir dort Nachschub. Im späteren Spielverlauf stößt man dann auch auf verschiedenfarbige Lumini, die unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. So können blaue sprinten, rote explodieren und gelbe das Licht anziehen. Außerdem könnt ihr gegen Feinde einen Impuls aussenden mit denen ihr diese auf Distanz haltet.

ss_c163aefa69cc7fe104a9e92cfe3cfd0e3d08b031

Irgendetwas scheint in der Welt nicht zu stimmen und ihr müsst diese wieder in Einklang bringen. Ihr gelangt im Spiel an Punkte, wo Gefühle vermittelt werden und das ist für mich bei solch einer Art von Spiel schon eine schwierige Aufgabe. Lumini schafft es jedoch mit sehr wenig Mitteln eine dramatische Stimmung zu erzeugen und man bleibt vor dem Bildschirm hängen. Hinzu kommt natürlich auch, dass man wissen will wie das Spiel weitergeht. Die Spielwelt selbst ist zwar recht linear, auch wenn man manchmal auf mehrere Abzweigungen stößt gelanngt man letztendlich immer ans gleiche Ziel.

Fazit:

Was bleibt ist ein durchaus interessanter Titel mit einem einzigartigen Spielkonzept. Es eignet sich vor allem für diejenigen die sich auf eine unvorhersehbare Reise begeben möchten, ohne großartig zu wissen was sie erwartet. Probieren geht über studieren lautet das Motto und so eignet sich Lumini hervorragend für einige ruhige Stunden in einer bezaubernden Welt.

Lumini
Lumini
Entwickler: Speelbaars
Preis: 2,49 €

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein