Darksiders ist zurück! Erstmals in der Geschichte der Reihe schlüpfen wir in die Rolle der schönen, aber auch dezent aggressiven Dame Fury und lassen im Zuge unserer kurzen Anspielsession zu “Darksiders III” keinen Stein auf dem anderen.

Mit Krieg und Tod haben die berühmt-berüchtigten Reiter der Apokalypse offenbar ausgedient und wir dürfen bei Darksiders III erstmals in der Geschichte der Reihe in die Rolle der weiblichen Protagonistin “Fury” schlüpfen. Als Kriegs-Schwester und gleichsam einer der vier Reiter wird sie vor die Aufgabe gestellt, den sieben Todsünden ein für allemal den Garaus zu machen und sich so in der Rolle eines apokalyptischen Reiters zu beweisen. Leichter gesagt als getan – muss sich die tapfere Heldin doch durch die Untiefen der Hölle kämpfen und so manchem üblen Wesen Einhalt gebieten.

In unserer kurzen gamescom-Demo durften wir erstmals selbst Hand an das Action-Adventure legen und mit Envy die Erste der sieben Todsünden erlegen. Unser Abenteuer startet in einem kleinen, eher unscheinbaren Höllenvorort, an dem zahlreiche kleine Feuerwesen ihr Unwesen trieben. Mithilfe von Furys Peitsche, einem einfachen Ausweichmanöver und mehreren Sprungangriffen, waren diese jedoch schnell Geschichte und wir konnten unseren Weg zum ersten Bossgegner zügig fortsetzen. Kleinere, wenngleich auch kaum spektakuläre Kombos, lassen sich bereits mit wenigen Tasten-Kombinationen vom Zaun brechen. Das Kampfgeschehen wirkte trotz der scheinbar agilen Protagonistin stellenweise eher behäbig und undynamisch. Die einzelnen Aktionen gingen vergleichsweise verzögert von der Hand, wirkten bisweilen sogar etwas schwerfällig.

Um Hindernisse wie große Höhen oder Abgründe zu überwinden, kann Fury ihre Peitsche zudem als Liane nutzen, mit der sie per Tastendruck schnell von einem Ort zum anderen schwingt. Die Schauplätze folgen bisweilen dem serientypischen Comic-Look und machen einen bunten und durchaus fantasievollen Eindruck. Grafisch ist das Action-Adventure jedoch eher simpel gehalten, große Innovationen oder technische Billianz sucht man noch vergebens. In einer großen Halle angekommen, startet auch schon die erste große Zwischensequenz, gefolgt vom brachialen Bosskampf. Hexe Envy entpuppt sich als äußerst zäher Gegner, der uns allerdings nach kurzer Eingewöhnungszeit und in drei recht gleichförmigen Phasen nur noch wenig Probleme bereitet. Im Anschluss an eine direkte Konfrontation mit zwei verschiedenen Angriffen, folgt eine ruhigere Kletter-Passage, in der wir unsere Peitsche nutzen, um den Gegner mühelos aus seiner Safe-Zone zu reißen. Heilen können wir uns dabei jederzeit mit Steinen, die wir zuvor eingesammelt haben.

Darksiders III erscheint am 27. November 2018 für PCPlayStation 4 und Xbox One.