Heiter bis Indie: Base One

Eine neue Erde, bitte.

Seit heute steht ein neues Weltraum-Simulationsspiel in den Startlöchern: In Base One übernehmen Spieler*innen die Kontrolle über mehrere Raumstationen und müssen sich um Instandhaltung, Wohlergehen der Crew und zusätzlich noch politische Ränkespiele kümmern.

Denn nachdem ein riesiges Wurmloch den Mond verschlungen und dies auf der Erde nicht mehr zu bewältigende Naturkatastrophen nach sich gezogen hat, wurde das Weltraumforschungsprogramm “Solution” gegründet. Dieses hat das Ziel, die Menschheit zu retten und im Wurmloch selber nach einem neuen Heimatplaneten zu suchen. Spieler*innen übernehmen die Rolle des Kommandanten der Flotte, die sich auf die gefährliche Reise macht. Auf dem Weg durch das Weltall muss man nicht nur auf den strategischen Ressourceneinsatz achten, um die Raumstation und die Crew am Leben zu erhalten, sondern auch die Flotte selber erweitern, nach wertvollen Materialien Ausschau halten und natürlich einen geeigneten Planeten zum Besiedeln finden. Und anscheinend besteht auch noch eine Resthoffnung auf die Rettung der Erde…
Nicht nur mit den alltäglichen Herausforderungen muss man sich dabei auseinandersetzen, denn auch in dieser Situation kann es die Menschheit nicht lassen und die Gier verschiedener Interessensgruppen nach Macht und Geld hat sich seinen Weg auf die Raumstation gebahnt.

In guter Simulationsmanier wird es verschiedene Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Eigenschaften geben, die geschickt eingesetzt werden wollen, Ressourcen müssen richtig verteilt und angewendet werden, um die reibungslosen Abläufe wie bspw. für die Sauerstoff- oder Wasserzufuhr zu gewährleisten. Nach eigenen Angaben soll es sich dabei um herausfordernde Hardcore-Missionen handeln und auch etliche Gefahren des Weltraums warten auf die Spieler*innen. Dazu gehören sowohl bekannte Objekte wie Meteoriten, aber auch andere Lebensformen, die das Universum bewohnen.
Sogar einen Spielmodus soll es geben, der Spieler*innen ermöglichen soll, Kampagnen nach den eigenen Vorstellungen in Bezug auf Bedingungen und Quests zu erstellen. Ob diese auch mit anderen Spieler*innen geteilt werden können, ist noch nicht klar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Mehr erfahren

Video laden

Base One stammt aus dem Entwicklerstudio Pixfroze und wird am 10.05.2021 volles Rohr auf allen gängigen Konsolen und auch der neuen Konsolengeneration erscheinen. Für den PC kann man das Spiel auf Steam und GOG für Windows erwerben. Die Audioausgabe wird zwar nur in Englisch erhältlich sein, verfügt aber über fünf weitere Textsprachen, darunter auch Deutsch.

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein