Heiter bis Indie: Papetura

Rätseln und Papier

Aus der Masse herausstechende Designs und niedliche Charaktere mit ans Herz gehenden Geschichten, da kann man für kurzweiligen Spielspaß nicht viel falsch machen. Wenn dann auch noch atmosphärische Musik und ansprechende Rätsel dazukommen, dann befindet man sich in der Papier-Welt von Papetura.

Und wenn wir Papier schreiben, dann meinen wir auch Papier. Alle Hintergründe und Charaktere in Papetura wurden in stundenlanger Handarbeit aus schnödem Kopierpapier kunstvoll zusammengebaut und mit dem Spiel von Licht und Schatten zum Leben erweckt. Zusätzlich grafisch aufbereitet, entstand eine wunderschöne, künstlerische Atmosphäre für die beiden Hauptcharaktere dieses Puzzleabenteuers. In dieser Papier-Welt lebt Pape abgeschottet und einsam in einem Papier-Gefängnis gefangen, bis er sich eines Tages mit etwas Glück befreien kann und auf seiner Flucht das magische Papier-Wesen Tura kennenlernt. Zusammen stellen sie sich aus Feuer bestehenden Monstern in den Weg, deren Ziel es ist, ihr Papier-Zuhause zu zerstören.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Mehr erfahren

Video laden

Schnell aufkommende Assoziationen mit Spielen wie Machinarium und Samorost sind nicht nur visuell sondern auch musikalisch schwer von der Hand zu weisen. Dazu trägt der preisgekrönte tschechische Komponist Floex bei, der bereits an den beiden erwähnten Titeln mitarbeitete und auch für dieses Spiel des tschechischen Entwicklerduos Tomasz “Petums” Ostafin und Juraj Mavrek die musikalische Untermalung beisteuert. Diese führt Spieler*innen zusammen mit Animationen und Geräuschkulissen durch die Welt von Pape und Tura.
Ab dem 07. Mai 2021 können sich Interessierte des unaufgeregten Rätselspaßes auf Steam exklusiv für Windows von dem Spiel überzeugen, das ohne Audiosprachausgabe auskommt, aber dafür in 11 Sprachen erhältlich sein wird.

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein