Heiter bis Indie: Where’s Samantha?

Eine wollig-warme Liebe

Schön gestaltete und herausfordernde Plattformer sind immer gern gesehen, aber rar gesät. Wird Where’s Samantha? (zu deutsch: Wo ist Samantha?) überzeugen können?

In Sachen Grafik scheint der 2D-Plattformer schon mal gewonnen zu haben. Passend zur Thematik kommen alle Level in genähter Stoffmusteroptik daher. Wo in anderen Spielen gefährliche Stacheln von den Decken hängen, sind es hier Kämme, die Umgebung ist Patchworkarbeit und die Hauptfigur selber ist ein kleines, quadratisches Stoffmuster.
Diese Hauptfigur namens George manövriert der Spieler durch verschiedene Level auf der Suche nach seinem Pendant Samantha, die unglücklicherweise von einem heftigen Windstoß davongeweht wurde.

Versprochen werden dem Spieler dabei komplexe Levelgestaltung, in denen man sich in altbekannter Manier den Weg durch verschiedene Gefahren wie Laserstrahlen und mit viel Geschick über schwebende Plattformen bahnen muss. Unterstützung bekommen man dabei von Freunden, die man unterwegs trifft und die einem unterschiedliche Fähigkeiten verleihen. Und nicht vergessen, die überall verstreuten Buchstaben aufzusammeln, um die Botschaften zu entziffern!
Auch eine emotionale Hintergrundgeschichte soll das Spiel in petto haben, rund um die tiefe stoffliche Liebe zwischen Georg und Samantha.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Mehr erfahren

Video laden

Ob das Spiel Where’s Samantha? von dem bulgarischen Entwicklerstudio Respect Studios und dem Publisher ROKiT Games Limited das einhalten kann, was es verspricht, davon kann man sich ab dem 25. März 2021 auf Steam für Windows und MacOS überzeugen. Leider unterstützt das Spiel nur eine englische Sprachausgabe, was im eigentlichen Spielverlauf nicht allzu sehr ins Gewicht fallen sollte.

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein