Assassin’s Creed Unity: Ubisoft verschenkt PC-Spiel

Ubisoft zeigt Anteilnahme am Brand der Notre-Dame in Paris und spendet satte 500.000 Euro für den Wiederaufbau.

Das Unglück rund um den Notre-Dame am Montag ging auch nicht spurlos am französischen Publisher Ubisoft vorbei. Mittlerweile wurden bereits viele hundert Millionen Euro für den Wiederaufbau gesendet und auch Ubisoft beteiligt sich.

So spendete das Unternehmen satte 500.000 Euro für die Restaurierung der Kathedrale. Gleichzeitig will man aber auch alle Interessierten dazu ermutigen ebenfalls etwas in den Spendentopf zu tun und bietet als kleines Schmankerl sogar einen hauseigenen Titel kostenlos im Shop an.

Wie sollte es auch anders sein, handelt es sich dabei natürlich um die PC-Version von Assassin’s Creed Unity, in der ihr sogar virtuell auf dem Nachbau des Notre-Dame herumklettern könnt. Eine ganze Woche lang wird der AAA-Titel dabei kostenfrei im Ubisoft Store zu haben sein.

Als wir Assassin’s Creed Unity erschufen, entwickelten wir eine noch tiefere Bindung zu dieser unglaublichen Stadt und ihren Sehenswürdigkeiten. Eines der bemerkenswertesten Elemente des Spiels war die außergewöhnliche Nachbildung der Notre-Dame.”

QuelleUbisoft

Autor

Auch interessant

Man of Medan: Releasetermin bekannt

Der erste Teil der Horror-Anthologie-Serie The Dark Pictures Anthology – The Man of Medan hat nun einen finalen Releasetermin.

THQ Nordic: Zwei Neuankündigungen auf der E3 zu erwarten

Publisher THQ Nordic wird in diesem Jahr ebenfalls auf der E3 in Los Angeles vertreten sein. Demnach soll man gleich zwei Neuankündigungen im Gepäck haben, die man im Rahmen der jährlichen Spielemesse erstmals vorstellt.

Heavy Rain, Beyond: Two Souls & Detroit: Demo-Versionen für PC bestätigt

Die PC-Versionen der Quantic Dreams Klassiker werden eine exklusive Demo für den Epic Game Store spendiert bekommen.

Final Fantasy VII: Störender Bug entfernt

Bereits in der Vergangenheit wiesen einige Portierungen vom Rollenspiel-Klassiker Final Fantasy VII erhebliche Fehler auf. Nun hat Publisher Square Enix einen aktuellen Bug der Xbox One sowie Nintendo Switch-Fassung behoben.

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein