Epic Games kauft Psyonix: Was wird aus Rocket League?

Der Spiele-Entwickler Psyonix hat sich in den letzten Jahren einen großen Namen gemacht. So groß, dass das Studio nun aufgekauft wird – von Epic Games.

Wie das Entwicklerstudio Psyonix am 1. Mai auf ihrer Seite bekannt gibt, werden sie bald zur “Epic-Familie” gehören. Damit wird das international erfolgreiche Auto-Fußball-Spiel Rocket League demnächst auch im Epic Games Store verfügbar sein. Der komplette Deal soll bis Ende Mai oder Anfang Juni abgeschlossen sein.

Rocket League bleibt auf Steam

Damit keine Sorgen bei den Spielern aufkommen, haben die Entwickler die wichtigste Frage bereits geklärt: Wie geht es mit Rocket League weiter? “Auf kurze Sicht wird sich nichts ändern”, heißt es in dem Post. Weder werde sich etwas an dem Spielsystem ändern, noch werde das Game von Steam genommen.

Auch in Zukunft wolle Psyonix regelmäßige Updates mit neuem Content, neuen Features und neuen Spielarten veröffentlichen. Von dem Deal mit Epic Games erhofft sich das Studio ihr Spiel auf ein neues Level zu bringen, das sie alleine nicht erreichen könnten. Dadurch soll auch der Esport langfristig verbessert werden.

Rocket League ist bisher auf PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch erhältlich.

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein