Final Fantasy VII: Jetzt äußert sich Square Enix zur Xbox One-Portierung

Erst vor kurzem veröffentlichte die deutsche Niederlassung von Microsoft via Facebook fälschlicherweise eine Ankündigung, die auf eine Xbox One-Portierung vom Rollenspiel-Remake Final Fantasy VII  schließen lässt. Nun äußerte sich Publisher Square Enix zum Vorfall.

Wir berichteten bereits darüber, dass Microsoft via Facebook nicht nur eine Fassung von Final Fantasy VII offiziell ankündigte, man nannte gleichzeitig auch das Releasedatum. So sollte der Titel ebenfalls am 3.März 2020 zu haben sein. Nachdem der Fehler intern aufgefallen war, löschte man den Post direkt und gab zu verstehen, dass man keine Ankündigung zu tätigen hätte. Bei dem Post würde es sich so schlichtweg um einen internen Fehler handeln.

Nun äußerte sich Square Enix offiziell zum Debakel. Demnach habe man keinerlei Pläne für eine weitere Portierung des Remakes. Wie man zuvor bereits angekündigt habe, werde Final Fantasy VII für die Playstation 4 veröffentlicht. Andere Plattformen sollen nicht bedacht werden. Die Möglichkeit, dass es sich bei dem Microsoft-Post doch um einen Leak handelte, sind nun geschwinden gering.

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein

JETZT LIVE!
DERZEIT OFFLINE