Nintendo Labo: VR-Pakete kommen im April

Zuletzt gab es bereits Gerüchte um eine VR-Anbindung, nun bestätigt Nintendo diese offiziell: Man wird die Nintendo Switch in die virtuelle Realität befördern.

So soll das Projekt Nintendo Labo zukünftig mit einem VR-Linie bedacht werden. Hier wird die Nintendo Switch in eine der vorgefertigten Papp-Brillen gelegt und dank einiger Papp-Erweiterungen mit Minispielen bedacht. Insgesamt sind drei VR-Sets offiziell vorgestellt worden. Neben einem Starter Kit, das sowohl die Virtual-Reality-Brille und einen Blaster aus Pappe enthält, sind ebenfalls noch zwei Erweiterungspakete erhältlich. Diese beinhalten Bastelbögen für eine Kamera, einen Elefantenrüssel, einen Vogel und ein Windpedal sowie die dazugehörige Software.

Erscheinen sollen die drei Pakete bereits am 12. April 2019. In den USA wird das Starter Pack mit einem Preis von 40 US-Dollar zu Buche schlagen, während die Erweiterungen rund 20 US-Dollar kosten werden.

QuelleNintendo

Autor

Auch interessant

Test: RAGE 2

Ob Theorie und Praxis sich schlussendlich aber als deckungsgleich erweisen und sich das ungleiche Duo bei den Arbeiten für den Wüsten-Shooter RAGE 2 sinnvoll ergänzt, erfahrt ihr in unserer Review:

THQ Nordic: Zwei Neuankündigungen auf der E3 zu erwarten

Publisher THQ Nordic wird in diesem Jahr ebenfalls auf der E3 in Los Angeles vertreten sein. Demnach soll man gleich zwei Neuankündigungen im Gepäck haben, die man im Rahmen der jährlichen Spielemesse erstmals vorstellt.

Heavy Rain, Beyond: Two Souls & Detroit: Demo-Versionen für PC bestätigt

Die PC-Versionen der Quantic Dreams Klassiker werden eine exklusive Demo für den Epic Game Store spendiert bekommen.

Xbox: Plan für die E3-Pressekonferenz geleakt

Wird Microsoft die neue Xbox und Halo: Infinite vorstellen?

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein