PlayStation Network: ID kann ab morgen geändert werden

Einige Nutzer des PlayStation Network kennen das Problem: vor vielen Jahren hat man sich für eine PlayStation Network-ID entschieden, die man heute lieber loswerden würde. Ab morgen werden diese Gamer endlich erhört, denn Sony macht die Änderung der ID nun möglich.

Dass die Online-ID des PlayStation Network seit Beginn nicht geändert werden konnte, störte über die Jahre hinweg viele Nutzer des Internetdienstes von Sony. Immer wieder vertröstete man die Spieler, dass dies aus sicherheitstechnischen Gründen erstmal nicht möglich sei und so mussten viele Gamer mit einem mittlerweile unerwünschten Namen leben. Sony kündigte jedoch heute an, dass das langerwartete Feature, nach einer Beta-Phase im Oktober und November, nun endlich kommt. Ab morgen wird es also möglich sein seine Online-ID für das PlayStation Network, entweder auf der Konsole selbst oder über den Browser, zu ändern. Die erste Änderung erfolgt dabei noch kostenlos, ab der zweiten muss der Spieler zahlen. Für die wichtigsten Fragen zum Thema hat das PlayStation-Team außerdem eine FAQ erstellt.

Wie ändere ich meine Online-ID?

Auf der Konsole:

  • Schritt 1: Geht auf eurer PS4 zu [Einstellungen].
  • Schritt 2: Geht zu [Kontoverwaltung] > [Kontoinformationen] > [Profil] > [Online-ID].
  • Schritt 3: Gebt eine Online-ID ein oder wählt einen der Vorschläge aus.
  • Schritt 4: Befolgt zum Abschließen der Änderung die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Im Browser:

  • Schritt 1: Meldet euch bei eurem Konto im PlayStation-Network an und wählt im Menü “PSN-Profil” aus.
  • Schritt 2: Geht auf die Schaltfläche “Bearbeiten” neben eurer Online-ID.
  • Schritt 3: Gebt eine Online-ID ein oder wählt einen der Vorschläge aus.
  • Schritt 4: Befolgt zum Abschließen der Änderung die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Autor

Auch interessant

Square Enix: Pressekonferenz für die E3 bestätigt

Auch in diesem Jahr wird Publisher Square Enix wieder eine Pressekonferenz auf der E3 2019 abhalten.

Disc Creatures: Ein Retro-Titel in Pokémon Manier

Das Spiel Disc Creatures wird von Satto, einem Mitbegründer des japanischen Indie-Studios Picorinne Soft, entwickelt und soll noch in diesem Jahr auf Steam erscheinen.

Dragon Ball FighterZ: Trailer zum neuen DLC-Charakter Kid Goku veröffentlicht

Der aus Dragonball GT bekannte Kid Goku findet nun seinen Weg ins Kampfspiel Dragon Ball FighterZ.

Kritik an Epic Games: Massiver Stress und Überstunden für Mitarbeiter

Das Spiel Fortnite des Entwicklers Epic Games zählt derzeit zu den beliebtesten Spielen überhaupt. Damit Ingame alles klappt, müssen die Mitarbeiter der Firma schuften - und zwar bis zu 100 Stunden pro Woche. Das enthüllt ein Insider Bericht.

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein