Red Dead Redemption 2 – Glitch für unendlich viel Gold bekannt

Wer in Red Dead Redemption 2 in Gold schwimmen möchte, kann sich derzeit einen Glitch zu Nutze machen, um sich unermesslichen Reichtum zu sichern.


Um euch das Geld sichern zu können, müsst ihr zuerst nach Limpany reisen. Hier müsste ihr das Büros des Sheriffs suchen. Habt ihr es gefunden, müsst ihr einen Weg zu seinem Schreibtisch finden und die unterste Schublade öffnen. Hier befindet sich neben einer Kassette ebenfalls ein Goldbarren, den ihr allerdings noch nicht aufnehmen dürft.

Weiter geht es, indem ihr den Spielstand speichert und diesen dann erneut ladet. Nun müsst ihr es schaffen, zum Büro des Sheriffs zu gelangen ohne die Karte oder das Menü zu öffnen – und zwar auf direktem Weg. Habt ihr das erledigt, könnt ihr de Goldbarren nun aus der Schublade entfernen. Immer wenn ihr die Schublade nun wieder öffnet, wird ein weiterer dort zu finden sein.

Red Dead Redemption 2 ist am 26. Oktober für PlayStation 4 sowie Xbox One veröffentlicht worden.

Autor

Auch interessant

Castlevania Anniversary Collection: Das sind die Inhalte

Konami hat nun endlich die kompletten Inhalte der Castlevania Anniversary Collection enthüllt. Auf diese Spiele können sich Käufer der Sammlung freuen!

Top 10: Indie-Spiele, die man nicht verpassen sollte

Angesichts der Massen an Indie Spielen, die heutzutage erscheinen, fällt es manchmal schwer den Überblick zu behalten. Um bei der kommenden Spieleflut nicht unterzugehen,...

Final Fantasy VII: Bug macht Spiel auf der Nintendo Switch unspielbar

Erst seit kurzem steht der Klassiker Final Fantasy VII ebenfalls auf der Nintendo Switch zur Verfügung. Derzeit macht den Spieler der Hybrid-Konsole allerdings ein Bug schwer zu schaffen.
Sekiro-Shadows-die-Twice_1080p

Sekiro: Shadows Die Twice – Patch schwächt Bossgegner ab

FromSoftware hat mit Sekiro: Shadows Die Twice zuletzt ein ebenso herauszuforderndes Abenteuer für die aktuelle Konsolengeneration sowie den PC veröffentlicht. Ein neuer Patch scheint einige Spielelemente aber nun zu vereinfachen.