Thimbleweed Park: Ron Gilbert gibt Erscheinungsdatum bekannt

In den späten 80er und frühen 90er-Jahren war auf dem PC kaum ein Genre so populär wie das Point & Click Adventure.

Wer seinen Rechner damals nicht nur für Word oder Excel genutzt hat, kommt wahrscheinlich sofort ins Schwärmen, wenn die Namen von Klassikern wie „Day of the Tentacle“, „Zak McKraken“ oder „Monkey Island“ fallen.

Für Letzteres zeichnet sich vor allem Ron Gilbert verantwortlich, welcher Ende 2014 auf Kickstarter mit „Thimbleweed Park“ seine Vision eines Retro Point & Click Adventure präsentierte.

In der pixeligen Haut der beiden FBI Agenten Ray und Reyes und mit Hilfe eines nostalgischen „Verben Interface“ darf man im titelgebenden Städtchen „Thimbleweed Park“ auf Mördersuche gehen.

Dabei weckt besonders das Design der Charaktere starke Erinnerungen an „Maniac Mansion“ und die zahlreichen, detaillierten Hintergründe laden zum Stöbern und Ausprobieren ein.

Binnen kürzester Zeit finanziert und durch fleißige Spenden um versprochene Features, wie eine englische Sprachausgabe und eine deutsche Lokalisierung erweitert, war es lange Zeit verdächtig ruhig um den Hoffnungsträger vieler Adventurefans.

Neues, frisch veröffentlichtes Bildmaterial und die Ankündigung eines finalen Erscheinungstermins zerstreuen aber gekonnt alle Zweifel und versprechen hochwertige Genrekost der alten Schule.

Laut Gilbert und seinem Team öffnet „Thimbleweed Park“ ab dem 30. März 2017 auf PC, Mac, Linux und der Xbox One seine Pforten.