Dank Kickstarter hatte Divinity Original Sin eine riesige Fangemeinde hinter sich und nachdem das Rollenspiel im letzten Jahr für den PC erschienen ist, sind jetzt auch die Konsolen dran. Wir haben uns einmal angeschaut wie gut das wirklich funktioniert und berichten für euch.

Zunächst widmen wir uns den Neuerungen der Enhanced Edition und da entdecken wir zu Spielbeginn direkt die Möglichkeit, dass wir verschiedene Schwierigkeitsgrade zur Verfügung haben. Eine besondere Herausforderung stellt der Ehrenmodus dar, der mit dem Hardcore-Modus eines Diablo zu vergleichen ist. Stirbt euer Charakter und ihr habt keine Möglichkeit mehr zur Wiederbelebung, dann war es das für ihn. Ebenfalls könnt ihr nur einen Spielstand anlegen und so empfiehlt es sich, dass man regelmäßig zwischenspeichert. Dies ist auch einer der wenigen Kritikpunkte von mir, da ich generell bei Spielen vergesse, manuell abzuspeichern. Es gibt zwar eine Autosave-Funktion, die hilft aber trotzdem nicht wenn ihr gerade 15 Minuten eine ganze Gegend geplündert habt und im nächsten Kampf sterbt.

divinity coop shared-noscale

Die Kämpfe sind wie gewohnt sehr taktisch und ihr könnt euch die verschiedenen Elemente mit der Umgebung zunutze machen. Feuer löscht ihr mit Wasser, ausgelaufenes Öl zündet ihr mit Feuer an und so weiter und so fort. Falls ihr Fallen entdeckt, dann versucht ihr diese zu eurem Vorteil zu nutzen, sie mit dem passenden Werkzeug zu entschärfen oder aber einen Gegenstand darüber zu platzieren. Mit gesammelten Gegenständen könnt ihr dann neue Dinge durch das Crafting-System herstellen und den Plunder verkauft ihr bei Händlern. Diese findet ihr zwischen den zahlreichen Bewohnern in Ortschaften, welche jetzt in der neuen Fassung zudem lebendiger als zuvor wirken. Grund dafür ist die Synchronisation von weiteren NPC’s, welche jetzt auch mal beim Vorbeigehen einen Spruch loslassen und nicht nur mit Textdialogen daherkommen.

Der Mehrspieler-Modus lässt sich sowohl online als auch offline auf der Couch spielen. Per Splitscreen können sich beide Charaktere frei in der Welt bewegen und auch steuerungstechnisch kommt ihr euch so nicht in die Quere. Zu Beginn muss man sich ein wenig in die ganzen Möglichkeiten hineinfuchsen, aber wenn man den Kniff erstmal raus hat, dann weiß man relativ schnell wo man beim Levelaufstieg seine Punkte zu verteilen hat oder ein bestimmtes Rüstungsteil anzieht.

divinity opening-noscale

Um die Neuerungen der Enhanced Edition von Divinity Original Sin abzurunden gibt es noch eine neue Charakterklasse, weitere Rezepte zur Herstellung von Rüstungsgegenständen und einige zusätzliche Aufgaben in der Spielwelt. Wer ein ruhiges rundenbasiertes Rollenspiel auf der Konsole sucht, der ist hier hervorragend bedient und bekommt ein umfangreiches Abenteuer serviert.

Wertungskasten
Präsentation
9
Spieldesign
9
Balance
8
Atmosphäre/Story
9
Umfang
9