Martin in Gefahr: Abnehmen mit Xbox Fitness in 30 Tagen

Mein Fazit

Mal ehrlich! Ein Training vor der Konsole, ist bereits ein alter Schuh und seit Xbox 360 und Nintendo Wii nichts wirklich neues mehr. Dennoch, war ich persönlich sehr gespannt auf die neuen Funktionen des Kinect 2.0 Sensors in Verbindung mit einer Anwendung, die viele Features bereits umsetzt, so wie Xbox Fitness. Als ich meine Xbox One in Händen gehalten hatte und Xbox Fitness zur Verfügung stand, kam mir die Idee mit diesem doch leicht bekloppten Projekt. Mein Team war auch sofort Feuer und Flamme. 🙂

Eins Vorweg: Ich bin doch wirklich positiv überrascht! Das Training mit Xbox Fitness macht wirklich viel Spaß, was sicherlich den Designelementen und dem zum größten Teil reibungslosen Zusammenspiel zwischen Kinect-Sensor und Anwendung zu verdanken ist. Es spornt einen richtig an, wenn man durch den hohen Punkte-Multiplikator am Ende ein richtig gutes Gesamtergebnis von 5/5 Sternen erhält und sogar statistisch gesehen besser als manch jüngerer Mann ist. 🙂 Hat man einige Herausforderungen gemeistert, erhält man Sticker die in ein digitales Album geklebt werden. Hat man sein Album vollständig, steigt man eine Stufe auf und dieses Sammel-Prinzip kann süchtig machen, sage ich euch. 😉 Natürlich gab es auch Momente, wo ich mich sehr geärgert habe und Xbox Fitness mitten im Training mehrfach abgestürzt ist. Glücklicherweise gaben mir die Marketingspezialisten von Edelmann einige Tipps, die am Ende für Abhilfe gesorgt hatten.

Um etwas Abwechslung in die Workouts zu bringen, kann man zusätzliche Trainings käuflich erwerben um so die Auswahl noch etwas zu erweitern. Dabei ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei, denn die Auswahl ist sehr umfangreich und deckt viele Bereiche ab. Mir persönlich reichen derweil die kostenlosen Workouts und ich würde mir selbst erst neue kaufen, wenn mich die vorhandenen nicht mehr wirklich fordern. Dies ist aber noch nicht eingetreten und ich war leider auch viel zu optimistisch, was die Zeitplanung angeht. Eigentlich wollte ich die Intensität Woche für Woche erhöhen, aber eine Trainingseinheit von 30 Minuten reicht für mich Konditionsschwache Wurst doch aus. Ihr glaubt gar nicht, wie lange 30 Minuten sein können. 😉

Ich möchte euch nun aber nicht länger auf die Folter spannen, denn sicherlich möchtet Ihr wissen, was am Ende dabei rum gekommen ist. Nun, unser Ziel war es ja eine Couch-Kartoffel zu animieren, einen Monat lang etwas Fitness zu betreiben und ansonsten nichts weiter umzustellen. Sicherlich würde man mit mehr Disziplin und Härte ein besseres Ergebnis erzielen, aber obwohl ich fast eine Woche wegen meiner Krankheit ausgefallen bin und drei Tage auf das Internet verzichten musste, habe ich knapp 3 kg abgenommen und seit der Ursprungsmessung etwa 1 cm Umfang an Brust sowie Taille verloren. 😉

2 Kommentare

  1. Naja, ich habe nicht absichtlich zu wenig gegessen, sondern esse normal wie immer. 😉 Versuche dabei nur nicht über 2000 zu kommen.
    Zu den Tagebuchupdates gab es in den letzten Tagen nicht viel, da ich aufgrund der Gesundheit flach gelegen habe, kann man sagen. Es wird aber heute bzw. morgen einen größeren Eintrag dazu geben. 🙂

  2. 1.) Du nimmst zuwenig Kalorien zu Dir!
    2.) Wo bleiben die Tagebuch Updates?
    PS: Hab gestern mit XB1-Fitness angefangen – mal schauen wie lang ich das durchhalte! 😉

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein

JETZT LIVE!
DERZEIT OFFLINE