Nachdem sich auch dieses Spielejahr langsam dem Ende neigt, stellen wir uns im Rückblick auf die vergangenen Monate erneut die Frage, welche Spiele-Highlights es in die eigenen Zocker-Hände geschafft haben und an welche Titel man sich noch in den kommenden Jahren gerne zurückerinnern wird.

Geschmäcker sind natürlich verschieden und ebenso lässt es die vorhande Zeit auch nicht immer zu, tatsächlich alle Veröffentlichungen anzuspielen oder gar vollständig zu beenden. Nichtsdestotrotz habe ich genug Futter gehabt, um euch meine persönlichen Top 3 aus 2017 vorzustellen.

Platz 3

Cuphead

Schon als Cuphead 2013 das erste mal der Weltöffentlichkeit präsentiert wurde, habe ich mich – wie sicher auch viele andere – in den liebevollen Grafikstil verliebt, welcher eine Hommage an die Cartoons aus den 30er-Jahren darstellt. Optik alleine ist natürlich kein Garant für ein gutes Spiel und wer sich Cuphead alleine nur deshalb zulegt, wird schnell enttäuscht werden. Dieses Shoot’em up hat es wirklich in sich und ist definitiv nichts für schwache Nerven. Das Gameplay ist wirklich Schwer, allerdings ohne zu irgendeinem Zeitpunkt unfair zu werden. Wer Lust auf eine forderndes Spiel hat, wird definitv seinen Spaß mit Cuphead haben. Für mich geht das Spielkonzept einer Aneinanderreihung von Bosskämpfen, gepaart mit zwischenzeitlichen Run’N’Gun Leveln, in vollem Umfang auf und ich fiebere schon einem möglichen Nachfolger entgegen.

Platz 2

Wolfenstein II: The New Colossus

B.J. Blazkowicz ist zurück. Nachdem MachineGames 2014 mit Wolfenstein: The New Order den – meiner Meinung nach – besten Ego-Shooter seit langem auf den Markt gebracht hatte, waren meine Erwartungen an den Nachfolger entsprechend groß. Zwar wurden diese nicht von Kopf bis Fuß erfüllt, dennoch hatte ich mit Wolfenstein II: The New Colossus einen heiden Spaß. Über die vorhandenen kleinen Mängel in der Spielmechanik sowie der KI, kann ich aufgrund der überraschend emotionalen Story, den toll geschriebenen Charakteren und einigen der besten WTF-Momenten, die ich in den letzten Jahren in einem Videospiel erleben durfte, locker darüber hinweg sehen. Eine verrückte, expressive und zugleich actiongeladene Achterbahnfahrt, das ist Wolfenstein II. Die Schweden wissen einfach wie ein guter Singleplayer-Ego-Shooter auszusehen hat!

Platz 1

Super Mario Odyssey

Nachdem das von vielen gelobte Super Mario Galaxy sowie dessen Nachfolger an mir leider vorbeigezogen sind und ich auch die Ära der Wii U übersprungen habe, war die Vorfreude auf ein neues 3D-Mario mehr als groß und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht! Super Mario Odyssey ist genau das Jump ‘n’ Run, das ich mir seit Jahren wieder gewünscht habe. Abwechslungsreiche Spielwelten, die mit kreativen Ideen und liebevollen Referenzen zu vorherigen Titeln der Reihe vollgepackt sind, bieten stundenlangen Spielspaß für jung und Alt – selbst wenn man es mit der Menge an den zu sammelnden Monden sicher etwas übertrieben hat ;-).

Die Liebe zum Detail steckt hier in jedem nur ersichtlich platzierten Pixel. Sogar Mario’s neuer Weggefährte Cappy, bei dem ich im Vorfeld über dessen Existenzberechtigung etwas skeptisch war, bringt einen erfrischende Twist in die sonst altbekannten Spielmechaniken und wirkt in keinster weiße aufgesetzt.

Nintendo hat sich mal wieder selbst übertroffen und liefert mit Super Mario Odyssey einen würdigen Nachfolger ab, der für mich mit weitem Abstand das Spiel des Jahres 2017 ist!