Worlds 2018: In der Gruppe C schrammt kT Rolster knapp an einem perfekten Ergebnis vorbei, Team Liquid schafft es nur auf Platz 3

    Ein guter Tag für die Fans in Korea, aber ein schlechter Tag für die NA-Region nach dem letzten Spieltag der Gruppe C.

    Viel wurde bisher über die Schwäche koreanischer Teams während dieser World Championships geredet, doch kT Rolster blieb davon bisher unberührt und sicherte sich souverän den ersten Platz in der Gruppe C. Auf zweiten Platz können sich Edward Gaming freuen, die das Turnier für Team Liquid vorzeitig beendeten. Nicht weiter überraschend landete das MAD Team auf dem letzten Platz.

    Ein Rückblick auf die Teams der Gruppe C

    kT Rolster

    Dem perfekten Ergebnis in der Gruppe C für kT Rolster machte am letzten Spieltag der Gruppenphase nur das Team Edward Gaming einen Strich durch die Rechnung. Ansonsten zeigte kT, die bereits vorab als einer der Anwärter auf den Titel gehandelt wurden, warum die in sie gesteckten Erwartungen berechtigt sind. Als eines der wenigen Teams haben sie im bisherigen Turnierverlauf eine konstant gute Leistung gezeigt und halten die Fahne für Korea hoch. Nicht nur national, sondern auch international spielt das Team seit Jahren auf einem gleichbleibend hohen Niveau und startete verdient als 1st seed der regulären Saison der LCK in die Worlds. Allein fünf Spieler des Teams schafften es vorab in die Top 20 der besten Spieler dieses Turniers, so viel wie in keinem anderen Team. Gerade der Drittplatzierte Mid Laner Son “uCaL” Woo-hyeon glänze bei seinem Debüt auf der Worlds-Bühne.

    EDward Gaming

    Mit einer starken Leistung in den beiden Play In-Phasen wurden dem chinesischen Team gute Chancen in der Gruppenphase und ein zweiter Platz ausgerechnet – hinter kT Rolster, das sie am letzten Spieltag sogar noch bezwangen. Gerade in Teamfights und ihrer Fähigkeit, nach Rückständen wieder ins Spiel zurückzukehren und sogar zu siegen, zeigten sich EDGs Stärken. Selbst die Niederlage im für sie letzten Spiel der Gruppenphase gegen Team Liquid konnte an dem sicheren zweiten Platz nichts mehr ändern. Dem guten Auftritt auf der internationalen Bühne stehen weniger dominante Spiele in der LPL gegenüber, in der sie in letzter Zeit an Dominanz einbüßen mussten und nicht ohne Schwierigkeiten qualifizierte sich EDG in den Regional Finals für die Worlds. Zwar blieb das Team in der Vergangenheit auf der großen Bühne oftmals hinter ihren eigenen Möglichkeiten zurück, zeigten aber im bisherigen Turnier eine solide Performance.

    Team Liquid

    In ihrer Heimatliga, der NA LCS, gilt Team Liquid als eines der besten Teams und setzte sich in der NA LCS 2018 Summer Playoffs problemlos gegen Cloud 9 durch, die sie souverän auf die Ränge verwiesen. Bei ihrer ersten Teilnahme an den World Championships zeigten sie sich aber weniger souverän. Am Ende hat dem Team um Yiliang “Doublelift” Peng nach einer durchwachsenen Gruppenphase das Quäntchen Glück zum Einzug ins Viertelfinale gefehlt. Nach ihrer Niederlage gegen kT Rolster am letzten Spieltag der Gruppe C und dem Sieg über das MAD Team hätte kT über EDG siegen müssen, um dem Vertreter der NA-Region ein Tiebreaker-Match gegen EDward Gaming zu bescheren und den zweiten Platz zu ermöglichen. Leider patzte gerade in dem für Team Liquid entscheidenden Spiel das sonst so perfekte Line Up aus Korea und ließ Team Liquid mit einer 3 – 3-Statistik auf dem dritten Platz zurück. Das im Anschluss gewonnene Spiel gegen EDG war dabei das beste für Team Liquid in der gesamten Gruppenphase.

    MAD Team

    Als erstes Team dieses Turnier fährt das MAD Team mit 6 Niederlagen und ohne Siege nach Hause. Dem hinter den Flash Wolves zweiplatzierten Team in der regulären Saison der LMS wurde nicht mehr zugetraut, gerade mit den weitaus stärkeren Teams in der Gruppe C. Bereits in den LMS 2018 SUmmer Playoffs mussten sie sich den Flash Wolves mit einem klaren 3 – 0 geschlagen geben. Während der Gruppenphase der Worlds konnte das MAD Team in keinem ihrer Spiele überzeugen.

    LOL_WSC_GroupC

    Christina Wendt
    Redakteurin


    AKTUELL