„Mario Party“ gilt seit jeher als Klassiker unter den Partyspielen und hat schon so manche Freunde binnen kurzer Zeit zu Feinden werden lassen. Nun dürfen sich Besitzer einer Nintendo Switch freuen, denn mit „Super Mario Party“ hat Nintendo einen weiteren Ableger in die Erfolgsserie eingereiht. Ob die bunte Party auch dieses Jahr rockt und sich die virtuelle Würfelrunde lohnt, erfahrt ihr in den nachfolgenden Zeilen.

Ein fröhliches Partyduell mit neuen Kontrahenten

Die Startsequenz dürfte vielen Spielern vertraut sein: die bekannten Vertreter aus dem Mario-Universum stehen in netter Runde zusammen und planen ein weiteres Party-Duell. Bowser, der sonst gerne mal das nette Unterfangen crasht, zeigt dieses Mal Benehmen und möchte selbst bei dem Rennen antreten. Die Party kann beginnen.

Neue Spielbretter und Würfel der besonderen Art

Das Kernstück des Titels sind zweifelsohne die abwechslungsreichen Minispiele, die entweder in der Jeder-gegen-jeden, 1-vs.-3 oder 2-vs.-2-Manier ausgetragen werden. In einem bunten Mix aus Geschicklichkeits-, Denk- und Logikspielen stellt sich der Spieler spannenden Fahrrad-Rennen, tritt bei einem Staffellauf an, spielt mit explodierenden Bomben Tennis oder jagt flotten Pinguinen hinterher. In den einzelnen Spielrunden wird wie gehabt reihum gewürfelt, die Figur über das Feld gezogen und dabei möglichst viele Sterne und Münzen eingeheimst. Neben den altbekannten Spielfiguren sind diesmal auch ganz neue Gesichter, wie Monty Maulwurf oder Gumba, mit dabei. Die vier Spielbretter könnten abwechslungsreicher nicht ausfallen und lassen sich im Laufe des Spiels nach und nach freischalten. So geht es in König Bob-ombs Pulverfass-Mine mit ordentlich Wumms zur Sache, im Riesenobst-Paradies wandert man über majestätische Früchte und in der Wummp-Domino-Ruine gilt es, mit Schnelligkeit rollenden Steinen auszuweichen. Neben den gängigen Würfeln wird jeder Spielfigur ein Charakterwürfel zugeteilt, welcher den Runden nochmal eine besondere taktische Tiefe verleiht. So ist Bowsers Würfel beispielsweise mitunter mit den Seiten 1, 8, 9 und 10 sowie auch – 3 Münzen versehen, was ihm entweder zu hohen Würfelzahlen verhelfen kann oder ihn einiges an Münzen kostet. Der Würfel von Daisy ist lediglich mit den Zahlen 3 und 4 versehen, was vor allem dann von Vorteil ist, wenn ein nächstgelegenes oder weit entferntes Feld Gefahren birgt.

Abwechslungsreiche Modi sowie spannende Online-Duelle

Dass sich „Super Mario Party“ auch dieses mal vor allem mit Freunden am besten auskosten lässt, zeigt sich vor allem an den vielseitigen Modi. Im Modus Raft-Abenteuer beispielsweise paddelt der Spieler mit seinen Kumpanen via Bewegungssteuerung in einem Schlauchboot umher und muss dabei zahlreichen Hindernissen wie riesigen Luftballons, Bloopers oder Cheep Cheeps ausweichen. Beim Modus Beat-Bühne betritt man gemeinsam mit anderen Spielern die Showbühne und zeigt in zehn verschiedenen Rhythmus-Minispielen, wie es um das jeweilige Taktgefühl bestimmt ist. Wer zur Abwechslung lieber alleine unterwegs ist, der kann sich auf den Pfad der Prüfungen begeben und sich dort in rund 80 Minispielen gegen verschiedenste Gegner beweisen. Eine besondere Premiere hat in „Super Mario Party“ zudem der Online-Modus namens Online-Mariothon, in welchem der Spieler gegen seine Kumpels oder andere Zocker aus der ganzen Welt antreten kann. Eine weitere Neuerung ist der Partner Party Modus, bei dem zwei Spieler im Team agieren und gemeinsam soviele Münzen und Sterne wie möglich einheimsen.

Gewohnt niedliche Aufmachung

Optisch bleibt auch „Super Mario Party“ dem typischen Mario-Stil treu und glänzt durch eine niedliche und kunterbunte Aufmachung der Charaktere und Spielbretter. Auch der fröhliche Soundtrack wird eingefleischten Mario-Fans bekannt sein, sodass man immer wieder dazu angehalten wird, während der schwungvollen Spiele mitzusummen.

Fehler entdeckt? Bitte melden

Wertungskasten
Präsentation
8
Spieldesign
8
Atmosphäre/Story
7
Balance
8
Umfang
8

Super Mario Party - [Nintendo Switch]

Aktueller Preis: 59,99 EUR

Auf Amazon.de kaufen
Freie Redakteurin

Kommentare