Top 10: Indie-Spiele, die man nicht verpassen sollte

4 – Afterparty

Die Prämisse von Afterparty ist schnell erklärt – man folgt den zwei besten Freunden Milo und Lola auf der Kneipentour ihres „Lebens“. Der Twist an der Sache: die beiden scheinen überhaupt nicht mehr so lebendig zu sein. Ganz im Gegenteil, die zwei Protagonisten sind verstorben und finden sich nun auf den Straßen von Nowhere wieder, der äußersten Insel der Hölle. Es gibt jedoch ein Schlupfloch, das den zwei Charakteren die Chance auf eine Wiederbelebung eröffnet. Hierfür müssen sie einzig und allein Satan höchstpersönlich unter den Tisch zu trinken. Klingt verrückt? Ist es auch! Doch die Entwickler von Night School Studio haben schon mit Oxenfree bewiesen, dass sie hervorragende Dialoge erzählen und Geschichten schreiben können. Auch damals schon hatte jede Entscheidung eine Auswirkung auf den Spielverlauf und dies wird in Afterparty erneut zum Tragen kommen.
Man kann sich also auf ein neues spannendes Projekt der Truppe freuen, in dem der Spieler wilde Nächte mit Dämonen verbringt, um aufzudecken warum die beiden Protagonisten verdammt wurden und schlussendlich dem Teufel gegenüberzustehen – eventuell bei einem finalen, entscheidenden Beer Pong Match.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Mehr erfahren

Video laden

  • Plattformen: PC
  • Entwickler: Night School Studio
  • Publisher: Night School Studio
  • Release: 2019
  • Offizielle Homepage

1 Kommentar

Gib deinen Senf dazu

Bitte gebe deinen Kommentar ein!
Bitte gebe hier deinen Namen ein